Versorgung mit sensomotorischen Einlagen (Komfortleistung)

Sensomotorische Einlagen aktivieren die Haltungssteuerung der Wirbelsäule - diese wird zu ca. 70-80% durch Sensoren an den Fußsohlen bewirkt. Die Muskulatur, die Wirbelgelenke und gelegentlich auch die Kiefergelenke werden somit entlastet. Funktionellen Wirbelsäulenbeschwerden können effektiv in Ergänzung zur Schmerzbehandlung mit Akupunktur, KG, Manualtherapie, Osteopathie und Medikamenten behandelt werden. Diese Methode wird auch zur Prophylaxe angewendet. Die Form der Einlagen wird durch 4D-Vermessung der Wirbelsäule zusammen mit einer Sensomotorischen Muskeltestung sowie einem Fußabdruck bestimmt.